Neu: Denken. Immer: Wachsen.

Snap.

»Snap Judgment« heißt so viel wie »schnelles Beurteilen«. Nicht lange fackeln, gib mir die Frage, da hast Du Deine Antwort. Klingt nicht schön, triffts aber: Denken, »aus der Hüfte geschossen«. Nobelpreisträger Daniel Kahneman hat ein sehr erfolgreiches Buch geschrieben über das Denken, und zwar über das schnelle und das langsame Denken.* Schnelles Denken klingt natürlich gut: Weils schneller geht. Und weniger Arbeit macht. Wir haben für Sie ein Beispiel, das zeigt, dass man sich manchmal ruhig ein bisschen Zeit lassen kann, wenn es ums Denken geht. Und darum, am Ende des Denkprozesses das Richtige zu wissen.

(* Daniel Kahneman, Thinking, fast and slow / Schnelles Denken, langsames Denken, 2011.)

Bitte rechnen Sie SCHNELL mal nach:

Bei einem Sportgeschäft gibt’s gerade ein Sonderangebot: Einen Softballschläger und den Ball dazu für einen Euro zehn. Der Schläger kostet, sagt das Sportgeschäft, einen Euro mehr als der Ball. Damit wir nicht über’s Ohr gehauen werden, wollen wir natürlich schnell wissen: Was kostet der Ball, was der Schläger? Easy Rechnung. Oder?*

(* Die Lösung haben wir unten im zweiten Slide versteckt. Aber nehmen Sie sich erst ein bisschen Zeit zum Nachdenken. Versprochen: Wir schauen Ihnen nicht zu, wie lange Sie brauchen, um Neues Wissen zu generieren. Können Sie auch in den Cookie-Einstellungen nachlesen.)

Zur Lösung bitte hier lang.

LÖSUNG:
Schläger und Ball kosten 1,10 €.
Der Schläger kostet einen Euro mehr als der Ball.
Nennen wir den Preis des Balls »x«.
Wenn der Ball »x« kostet,
dann kostet der Schläger das, was der Ball kostet, plus einen Euro:


Ballpreis = x
Schlägerpreis = x + 1,00 €.
Die Rechnung des Sportgeschäfts sieht so aus:

Preis des Balles + Preis des Schlägers = 1,10 €
Mit anderen »Worten«: x + (x + 1,00 €) = 1,10 €
Das kann man auch so darstellen: 2x + 1,00 € = 1,10 €
Oder so: 2x = 1,10 € – 1,00 €
Das heißt: 2x= 0,10 €
Und das heißt: x = 0,10 € : 2
Also: x = 0,05 €
Mit anderen Worten: Der Ball kost' 5 Cent.
Dass der Schläger dann 1,05 € kostet, brauchen wir Ihnen nicht zu sagen. Oder?

Moral von der Geschicht‘:

Streng genommen ist Wissen nur das, was »stimmt«. Eine Phantasie etwa ist also, streng genommen, kein Wissen. Auch etwas, von dem wir zwar überzeugt sind, dass es stimmt, das in Wirklichkeit aber nicht stimmt, ist kein Wissen. Der Philosoph Karl Popper sagt: Wissen ist das, was 1.) wahr ist, was 2.) wahrhaftig ist, und was 3.) sich beweisen lässt. Drittens haben wir geliefert: Die Formel ist der Beweis. Die Begriffe »wahr« und »wahrhaftig« sind komplizierter, Popper verwendet sie im »philosophischen« Sinne, das müssen wir Ihnen später einmal in Ruhe erklären. Wenn mehr Zeit ist. Und nicht alles so schnell gehen muss.

Noch ein Wort – oder zwei?

»The eye obeys exactly the action of the mind.«

Ralph Waldo Emerson — Amerikanischer Philosoph

»What you do isn’t about what you see – it’s about what you think (you see).«

James Turrell — Amerikanischer (Land Art) Künstler

3.
Neu:
Denken.
Immer:
Wachsen.